Gamer PC

Voraussetzungen an Gamer-PC
Spiele, bei denen sehr viel Action mit im Spiel ist wie es bei Kriegsspielen und Egoshootern meistens der Fall ist, machen bei einem PC andere Voraussetzungen erforderlich als zum Beispiel Adventure-Spiele, die eher ruhig ablaufen. Diese Mindestanforderungen sollte man bedenken, wenn der eigene PC überfordert ist und man sich überlegt, ein leistungsfähigeres Modell zu kaufen.

Spiele geben Anforderungen vor
Bevor man sich in einem Geschäft beraten lässt, sollte man sich überlegen, welche Spiele den Großteil ausmachen. Nicht nur bei Kriegsspielen findet man auf der Hülle die Anforderungen, die an den PC gestellt werden. Vergleicht man einige seiner Spiele, wird man schnell feststellen, dass häufig die gleichen Mindestanforderungen gestellt werden. Auch hier gibt es aber persönliche Unterschiede: Während ein Spieler mit einer mittelmäßigen Grafik zufrieden ist, braucht der andere ein hochauflösendes Bild ohne den kleinsten Fehler. Man hat aber in jedem Fall einen guten Anhaltspunkt.

Einfach aufzurüsten
Da die Voraussetzungen für einen Gamer-PC relativ hoch sind, unterscheiden sich die Preise für einen neuen PC gravierend von anderen Computern. 1.500 € sollte man auf jeden Fall einplanen, nach oben gibt es natürlich keine Grenzen.
Wem dies zu teuer ist, der kann sich den Gamer-PC gebraucht kaufen und so viel Geld sparen. Man sollte dann darauf achten, dass der PC einfach aufzurüsten ist, sodass man ihn nach den eigenen Vorstellungen verändern kann. Ein größerer Arbeitsspeicher oder eine bessere Grafikkarte sind nur einige Punkte, die man optimieren kann.